Empfehlung Kate J.
Oktober 1, 2015
Empfehlung Paul F.
Oktober 1, 2015
alle anzeigen

Empfehlung Katarina J.

 

Meine Geschichte mit Dressel startete im Jahr 1999, als ich in Kenya (wo ich gerade als Tauchlehrer und im Regionalbüro von SSI Ost-Afrika arbeitete) eine Email als Antwort auf eine Jobanfrage erhilt:

“Fang an deine Taschen zu packen”

und das habe ich getan.

Einige Monate später kamen wir in Playa del Carmen an und fingen im wunderschönen Hotel Tucan/Quetzal zu arbeiten an.

Ich war bereichts zertifizierter Tauchlehrer, also lernte ich direkt alle Tauchplätze kennen und wurde im Dresselstyle ausgebildet, mit Absicherungen und Surface Buoys. Viele Details, auf die in Afrika bei vielen Tauchzentren nicht geachtet wurde.

Dressel war in seiner Wachstumsphase in Mexiko, somit bekam ich nach nur wenigen Monaten die großartige Chance, als Basisleiter den neuen Dressel Divers Standpunkt, im neuen Hotel auf Cozumel zu eröffnen.

Cozumel mit allen seinen fantastischen Tauchplätzen wurde sehr schnell zu einer Attraktion für Taucher und Schnorchler und war somit eine einzigartige Erfahrung.

Nach ein bisschen mehr als einem Jahr, wurde mir angeboten, ein Teil des Tauchlehrertrainingsteams zu werden, die unsere neuen Tauchlehrer während des GO Pro Prozess begleiteten und hatte außerdem die Gelegenheit mit der Position als Operationsmanager eine neue Herausforderung zu beginnen.

Nach der circa zweieinhalb Jahren in Yucatan rief mich der Schnee und ich ging, um meiner 2 Leidenschaft zu folgen… um Ski- und Snowboardfahren zu unterrichten.

Trotzdem war ich immer noch “Dresselerized” und bin nach Playa del Carmen zurück gekehrt.

Eine große Veränderung war während meiner Abwesenheit vorgegangen und Dressel hatte zurück zu PADI gewechselt. Dies war eine einschlagende Veränderung, denn mit der weltgrößten Zertifizierungsargentur, waren die Job Chancen für Tauchlehrer um einiges besser. Auf beiden Seiten, Suchen und Finden von Tauchlehrern/Arbeit. Es war großartig einen sehr gut organisierten Wechsel zum PADI IDC zu vollziehen.

Zu dieser Zeit war die größte Herausforderung ein neuer Start in einem neuen Hotelkomplex nördlich von Playa.

Sechs Monate später bot sich eine neue Gelegenheit. Ein Umzug in die Dominikanische Republik als Verwaltungsdirektor der Dresselzentren vor Ort.

Eine großartige neue Erfahrung und eine neue Liebe zum Land und seinen Menschen.

2 Jahre später und das Verlangen nach Schnee hatte mich wieder…

Ich sagte wieder hasta luego zu Dressel.

Nach zahlreichen Skiseasons und anderen Tauchlehrerzielen bot sich mir eine neue Dressel Herausforderung. Dieses mal in Jamaika, wieder in einer neueröffneten Destination.

Alles entwickelte sich so wie es sollte und in der zwischen Zeit wurde sie zu einere der best funktionierensten Dressel Destinationen.

Andere Möglichkeiten und die Berge hatten mich zurück, aber immer noch mit Dressel im Hinterkopf….

Ich kam einige Jahre später glücklich zurück, um ein Tauchcenter in an einem wunderschönen Ort auf der Pazifikseite von Mexiko zu eröffnen, mit Surfern, Walen und Blaufußtölpeln…

Was ich an diesem Unternehmen so mag ist, dass wenn du bereit und willig für eine Herausforderung bist, dass werden sich dir immer Möglichkeiten bieten. Egal, ob du gerade erst angefangen hast oder bereits seit langer Zeit  ein Teil der Dressel Familie bist!

Gibt es noch ein Leben ohne Dressel?

Katarina J.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.